Aktuell

Der futurologische Kongress

Raumfahrer Ijon Tichy ist als Referent zum achten futurologischen Kongress geladen. Gegenstand des Kongresses ist die wachsende Überbevölkerung und die damit verbundenen globalen Probleme. Zeitgleich erhebt sich in den Strassen eine revolutionäre Bewegung gegen den Staat. Um die Ausschreitungen einzudämmen werden von der Regierung chemische und psychoaktive Kampfstoffe eingesetzt. Schwer verletzt wird Tichy in einen Kühlschlaf versetzt. Als er im Jahr 2039 wieder aufgetaut wird, hat sich die Welt radikal verändert. Die Problematik der Überbevölkerung hat sich in Luft aufgelöst, die Städte und Meere sind sauber. Es herrscht globaler Frieden und Wohlstand. Dies verdankt die Erde dem Zeitalter der Psychemie und der damit einhergehenden Beeinflussung der Sinneswahrnehmung durch chemische Mittel. Doch die Heiterkeit ist verdächtig, irgendetwas stimmt hier nicht und Ijon Tichy beginnt genauer hinzusehen.

 


PREMIERE 

18.10.2019    Hyperlokal Zürich


weitere Vorstellungen

20.10.2019    Hyperlokal Zürich

21.10.2019    Hyperlokal Zürich

23.10.2019    Hyperlokal Zürich

27.10.2019    Hyperlokal Zürich

 

Einlass 19.00 | Beginn 20.00 (kein Nacheinlass möglich)

 

Ticketreservation: info@hyperlokal.ch



Patrick Slanzi: Konzept | Inszenierung | Spiel
Jonathan Bruckmeier: Konzept | Inszenierung | Spiel

Roger Bonjour: Spiel
Nicolas Balmer: Musik
Markus Kenel: Audiodesign | Technik
Dominik Wolfinger: Dramaturgie
Anna Wohlgemut: Raum | Bühne | Licht

Delia C. Keller: Kostüme
Prof. Dr. Sascha Frühholz: Forschung